LESE- & RECHT-
SCHREIBTRAINING

LESE- & RECHT-
SCHREIBTRAINING

Fällt es Ihrem Kind schwer, sich die richtige Rechtschreibung zu merken? Mit gezielten Methoden und abgestimmtem Training ist das gut in den Griff zu bekommen. Oft sind es Jungs, die sich lieber bewegen als etwas lesen. Die Note in Deutsch im Halbjahreszeugnis der 4. Volksschule ist mitunter entscheidend für die Wahlmöglichkeit der neuen Schule.

Das Lese- und Rechtschreibtraining nach R. Dilts & Dr. K. Schick beruht auf dem exakten Modelling der Rechtschreibstrategien. Demnach liegt der Unterschied zwischen guten und schwachen „Recht-Schreibern“ in der internen, neurobiologischen Verarbeitung. Gute Rechtschreiber nutzen ihren inneren Bildspeicher, wobei die andere Gruppe sich am gehörten oder sogar gefühlten Wortlaut orientieren.

In der deutschen Sprache werden etwa 53 % aller Wörter anderes geschrieben als gehört! Ein „Klügsbilz“ (Glückspilz) ist daher derjenige, der schon früh lernt, seinen inneren temporären und permanenten visuellen Speicher dafür zu verwenden. Dieser Speicher ist bei jedem Menschen vorhanden. Die Strategie der Nutzung kann mit diesem speziellen Training und ein bisschen Fleiß erlernt werden.

Diese Erkenntnisse sowie aktuelle Erkenntnisse aus der Neurobiologie werden in einem kindgerechten Trainingsprogramm umgesetzt.

Das Training umfasst

  • ca. 8 Sitzungen
  • und 5 x pro Woche á 10 Minuten mit einem Elternteil/Begleiter

Aktuelles Beispiel: Eltern kommen mit ihrem 8-jährigen Buben. Die letzte Ansage hatte, trotz fleißigen Übens der Wörter, wieder 33 Fehler. Nach konsequentem Training über ein paar Monate fehlte nur ein stummes h und Ü-Stricherln.

Zu gewinnen gibt es nicht nur, dass Lesen und Rechtschreiben erlernbar sind – sondern vor allem auch, dass es Freude macht. Diese Freude brauchen unsere Kinder das ganze Leben – immer wenn es darum geht, sich etwas Neues zu erarbeiten oder zu lernen.

Dieses innovative Trainingsprogramm ist für Erwachsene und Jugendliche ebenso geeignet, wie für Kinder.

Literatur
  • Birkenbihl V. (2005): Männer und Frauen – mehr als der sogenannte Unterschied. Z.B. You Tube Vortrag TU München
  • Blackerby D. (1996): Rediscover the Joy of Learning, Success Skills Inc.
  • Dilts R. (1998): Modeling; Meta Publications, Capitola, CA. ISBN 978-0916990466
  • Karig, F. (2004): Lesen und Rechtschreiben lernen – Ein neuer Weg zum Verständnis der LRS, pädagogische Zeitschrift für Lehrer, Ausg. 4-5
  • Schick K. (2004): NLP und Rechtschreibtherapie, Junfermann-Verlag. ISBN 978-3873871632
  • Tursky I. (2000): Lese-/Rechtschreibschwäche – Aktuelles aus der Forschung und Praxis; Landesschulrat Tirol